Therapie

Medikamentöse Tumortherapie

Ein wichtiger Schwerpunkt der Praxis ist die Betreuung von Patienten mit Tumorerkrankungen.

Die Praxis ist durch besondere Qualifikation Teilnehmer an der Onkologievereinbarung mit der KVB.

Durch regelmäßige Fortbildung bleibt eine Diagnostik und Therapie stets auf dem aktuellsten Stand gewährleistet. Durch engmaschige Kooperation mit dem Prostatakarzinomzentrum Bogenhausen sowie der Onkologie Bogenhausen kann eine optimale Versorgung garantiert werden.

In der Praxis erfolgt bei Prostatakarzinom die Therapie mit Hormontherapie mit sogenannten LH-RH-Agonisten, diese bewirken eine maximale Erniedrigung des Testosteronspiegels. Weitere Therapieoptionen sind die Behandlung mit Abiraterone (Zytiga) und Enzalutamid (Xtandi).

Bei Knochenabsiedlungen erfolgt die Behandlung mit Infusionen (Zoledronsäure) oder Xgeva.
Bei Patienten mit Blasentumoren kann je nach individuellem Befund eine Instilllationsbehandlung mit lokaler d.h. in die Harnblase eingebrachter Chemotherapie (Mitomycin, Doxorubicin) oder BCG (Bacillus Calmette-Guerin) angezeigt sein.